Kommentar zu Russischer Soldat wegen Kriegsverbrechen verurteilt / Hohe Verluste in Ostukraine von Wertkonservativer Akademiker

„Laut Informationen des britischen Geheimdienstes hat die russische Armee in den drei Monaten seit Beginn des Krieges bereits so viele Soldaten verloren, wie die Rote Armee während der Besetzung Afghanistans zwischen Dezember 1979 und Februar 1989.“

Eine gute Nachricht – auf dieses Ergebnis können die tapfer kämpfenden Ukrainer und die sie unterstützenden Staaten stolz sein. Der Preis, welchen die Russen für ihre Verbrechen am ukrainischen Volk zahlen müssen, kann gar nicht hoch genug sein.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.