Der Kampf um die Herrschaft mit den Mitteln der Spaltung

Hysterien vermögen, wenn sie von politischen Kräften als Mobilisierungsideologien zum Zwecke des Herrschaftsgewinns oder des Herrschaftserhalts entfesselt, befördert und gefördert werden, Gemeinschaften zu zerstören. Gestörte oder gar zerstörte Gemeinschaften gehören im Sinne der alten römischen Regierungstechnik des divide et impera (Teil und herrsche) zu einem idealen Mittel des Machtausbaus eines an den Geschicken der Bürger der res publica nicht sonderlich interessierten Establishments, das die eigene Macht, den eigenen Wohlstand und möglicherweise die eigene Ideologie zur Grundlage der eigenen Handlungen gesetzt hat.

Der Beitrag Der Kampf um die Herrschaft mit den Mitteln der Spaltung erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •