Kommentar zu Habeck wirbt für „ökologischen Patriotismus“ in Bayern von Peter Ehrlich

Es ist bemerkenwert, dass Habeck mit „ökologischem Patriotismus“ wirbt.

„Patriotismus“ klang bei ihm schon einmal anders. Vor einiger Zeit hat er diese Aussage gemacht:
„Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wußte mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“
Das sagt doch schon alles über diese Person. Der jetzt zu allem Überfluss auch noch Bundeswirtschaftsminister ist. In Bayern warb er für Ausbau der Windräder. Ende des Jahres werden die letzten drei Kernkraftwerke abgeschaltet. Diese Kraftwerke erzeugen Strom, für die 1000 Windkrafträder notwendig sind. Und jetzt soll Deutschland mit weiteren unzähligen Windkraftanlagen verspargelt und verunstaltet werden. Wann wird dieser Geisterfahrer der Energieversorgung endlich gestoppt und in der Politik kaltgestellt? Der grüne infantile Schwachsinn muss beendet werden.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.