Kommentar zu Die Corona-Politik der Wahrheitsleugner zerstört das Staatsvertrauen von groupie

Nach meinen Recherchen ist der J&J Impfstoff der verträglichste von allen Verfügbaren. Die meisten Impfnebenwirkungen treten bei den anderen Produkten ab der zweiten Impfung auf, mit steigender Tendenz nach jedem „Booster“ (deutsch Knaller, Böller). In Israel wurde mit der vierten Impfung zunächst begonnen, mittlerweile wird die ausgesetzt, wegen zu vieler Nebenwirkungen.
Sie haben wohl Glück gehabt. Ich vermute glücklicherweise viele Placeboimpfungen bei den Impfstoffen insgesamt, denn die Häufungen der Nebenwirkungen beschränken sich auf wenige Chargen. Innerhalb der verdächtigen Chargen jedoch extreme Werte.
Dass viele Impfungen Placebos waren, erklärt sich für mich aus der großen Menge (mehrere Milliarden Einheiten) die urplötzlich ausgeliefert werden mußten. Rechnerisch braucht man – wenn man für eine Impfeinheit eine Sekunde zur Herstellung, Abfüllung und Auslieferung benötigt – für eine Milliarde Impfeinheiten 32 Jahre! (60sec x 60min x 24std x 365 Tage = 31.536.000 pro Jahr; 31 Millionen pro Jahr ergeben ca 32 Jahre für 1 Milliarde)
Im Falle der Herstellung, Abfüllung und Auslieferung einer Impfeinheit in einer Sekunde benötigt man ein Jahr für 31.536.000 Einheiten. Alleine für die doppelte Impfung der 60 Millionen in Deutschland Geimpften benötigt man vier Mal soviel Impfstoff (2 mal 30mill mal 2/doppelt) – bei der Herstellung von einer Impfeinheit pro Sekunde – also vier Jahre!
Es wurde im Jahr rechnerisch vier mal so schnell geimpft als man bei 1 Impfung pro Sekunde hätte herstellen können!
Daher erscheint eine „Herstellung“ auf Basis von Kochsalzlösung durchaus plausibel. Zum Glück für viele Geimpfte.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.