Eine magische 7-Jahre-Aufzeichnung gewinnt das Heißest-Jemals-Lotto

Joanne Nova

Warum sind „sieben Jahre“ plötzlich wichtig?

„Die letzten 7 Jahre waren die wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen mit deutlichem Abstand“, sagen Wissenschaftler.

Seit wann machen wir Klimaanalysen in Zeiträumen von sieben Jahren?

Antwort: Seit Klimawissenschaftler für das Erschrecken der Steuerzahler belohnt werden und „sieben“ die diesjährige Glückszahl ist.

2021 war NICHT das heißeste Jahr, also mussten sie mit irgendetwas aufwarten

In der Klima-„Wissenschaft“ gibt es immer tausend Kombinationen und Permutationen von Klimarekorden, aus denen man auswählen kann, so dass es ein Kinderspiel ist, einen zu finden, der passt. Wenn es nicht das heißeste Jahr 2021 war, könnte es der heißeste globale Sommer, der wärmste Winter, der trockenste Frühling oder der stürmischste „jemals“ gewesen sein. Und wenn die Temperaturen nicht mehr steigen, dehnt sich der Rekord für das wärmste Jahr elastisch auf die wärmsten 2, 3 und 5 Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen aus.

Wissenschaftlich gesehen ist das Klima-Intervall, auf das es ankommt, das, was auch immer es sein muss, um sich zu strecken und „Bingo“ zu jubeln – „Das Met. Bureau braucht mehr Geld.“

Natürlich werden alle Klima-Bingo-Spiele durch unerklärliche Anpassungen, schlecht platzierte Thermometer, schrumpfende Thermometer-Bildschirme und den Prozess des ständigen Umschreibens der Geschichte angeheizt. Wenn die Verbrennungsöfen in der Nähe von Thermometern es nicht schaffen, dann wird es die Homogenisierung tun. Es mögen australische Tricks sein, aber die meisten Wetterämter sind gleich.

Erinnern Sie sich an die schockierende Hitze von 1998 – die UAH-Satelliten tun es immer noch, aber alle anderen Temperatursets haben es ausgelöscht.

Hilfreich ist auch das Auslöschen des größten Teils der Historie

Die kollektive Amnesie der Wetterämter umfasst nicht nur Tage wie den heißesten Tag, der jemals in Australien mit modernen Geräten aufgezeichnet wurde (51,7°C in Bourke im Jahr 1909). Sie streichen auch den längsten und heißesten Sommer in Marble Bar. Die Met Bureaus vergessen auch die mittelalterliche Warmzeit sowie die Römische und die Minoische Warmzeit ebenso wie das ganze verdammte Holozän. Sie vergessen die Eem-, Aveley-, Holstein- und Hoxni-Zwischeneiszeit und den größten Teil der letzten halben Milliarde Jahre an Aufzeichnungen, die fast alle heißer waren als die heißesten Teile des Holozäns, das heißer war als 2021.

Die letzten 500 Jahre waren die kältesten der letzten 5000 Jahre

Zwei können Klima-Bingo spielen. In der Geschichte der menschlichen Zivilisation haben wir noch nie sechs Jahrhunderte erlebt, in denen es kälter war als in den letzten sechs. Vielleicht ist das wichtiger als ein 7-jähriger Wärmerekord in der “ Spitze“ am Ende?

Es kühlt sich seit 6.000 Jahren ab.

Der Ausschlag der modernen Erwärmung ist höher als das Diagramm zeigt (das im Jahr 1855 endet). Die Temperatur könnte heute die gleiche sein wie vor tausend Jahren. Aber all die Rekorde, die wir heute aufstellen, sind nichts im großen Ganzen…

Aktualisierung: Sehen Sie sich an, wie ernst die globale Erwärmung in Grönland seit dem Ende des Eiskerns im Jahr 1855 war: Der Gesamtanstieg seither beträgt 2°C, was fast vollständig bis 1880 geschah. Die Auswirkung von CO2 seit 1880 war in Grönland fast gleich Null.

Autorin: Joanne Nova is a prize-winning science graduate in molecular biology. She has given keynotes about the medical revolution, gene technology and aging at conferences. She hosted a children’s TV series on Channel Nine, and has done over 200 radio interviews, many on the Australian ABC. She was formerly an associate lecturer in Science Communication at the ANU. She’s author of The Skeptics Handbook which has been translated into 15 languages.

Link: https://joannenova.com.au/2022/01/magical-seven-year-record-wins-the-hottest-ever-bingo-of-2021/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

 

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.