Fundstück: Tesla jetzt mir Verbrennungsmotor

AchGut

(Fundstück von Dirk Maxeiner)

Die FAZ berichtet von “weiteren Schwierigkeiten” für Tesla beim Bau der Batterien für die vielgepriesenen Elektroflitzer. In BILD wird vorgerechnet, dass die Firma “halbe Million US-Dollar – pro Stunde” verbrennt, also zwölf Millionen Dollar täglich, 4,38 Milliarden Dollar pro Jahr. Das Aktienkapital verraucht derzeit allerdings CO2-neutral, es ist ja nur ein geruchsfreier Hoffnungswert. Dennoch kann ein Tesla eine gute Investition sein. Der amerikanische Auto-Guru Bob Lutz  empfiehlt möglichst bald einen Tesla anzuschaffen: Falls die Firma den Bach runtergehe, sei für das seltene Sammlestück ein guter Kurs zu erwarten.

WEITERLESEN

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.