Kommentar zu Österreichs fatale Neigung zur widernatürlichen Unzucht von Selbstdenker

Zur Sache:

Ich habe die FPÖ zum Glück nie gewählt – auch wenn es einen die anderen Parteien nicht immer leicht gemacht haben. Allerdings habe auch ich tatsächlich eine Zeit lang geglaubt, dass diese Partei geläutert und regierungsfähig sei.

Aus heutiger Sicht ziehe ich folgende Bilanz:

Wenn es diese Partei nicht bereits gäbe, wäre es geradezu das ideale Projekt der Linken, um eine zumindest mittelfristige bürgerliche Mehrheit zu verhindern und zu delegitimieren.

Diese Partei spielt so drehbuchartig das Spiel der Linken, dass man gelegentlich den Eindruck bekommen könnte, dass einige von ihnen eventuell als Versuchskaninchen für die “Chipimplantate von Bill Gates” herhalten mussten.

Was passiert, wenn das bürgerliche Lager auf zwei Parteien aufgeteilt wird, wobei eine der beiden Parteien immer wieder beweist, dass sie nicht willens und fähig zu konstruktiver Sachpolitik ist? Wahrscheinlich genau das, was wir jetzt haben.

Wir hätten sowohl unter türkis-blau als auch türkis-grün eine den Umständen entsprechend brauchbare Regierung gehabt. Es hätte schlimmer kommen können.

Das die Mehrheit der bürgerlicher Parteien – sofern man die FPÖ überhaupt dem bürgerlichen Lager zurechnen kann – jetzt weg ist, hängt nicht zuletzt mit ihren “genialen” Wirken als Regierungspartei uns später als Oppositionspartei zusammen.

Vielleicht geht sich sogar rot-grün-pink aus.

Ach ja: Hauptsache Kurz ist weg und schon geht es mit unserem Land ganz steil bergauf.

Tolle Leistung, Jungs. Speziell, wenn man bedenkt, dass ein haltloser Anwurf nach dem anderen in eingestellte Verfahren mündet.

Und alle anderen Parteien sind ja sowas von sauber. Da gibt’s auch keine Kraftausdrücke und dergleichen in privaten Chatnachrichten.

Aber man kann es auch positiv sehen und die Lehren daraus ziehen:

Der Politik – egal welcher Partei – geht es nicht um das Land und schon gar nicht um das Wohlergehen von denjenigen, die den Laden am Laufen halten.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.