Kommentar zu Wo das Positive bleibt von infaustumveritas

Als Antwort auf Johanna Spieth.

Liebe Frau Spieth, ich will Sie mit den Worten trösten, daß die Wesen der Jenseitigen Welt nichts gutheißen, was im Diesseits geschieht und es deshalb auch nicht zulassen. DE ist es ein gutes Beispiel dafür, wie infantile Politiker Macht erhalten – Kindergarten-Niveau, das hat die Welt, in der wir leben. Wer aber den Kindergarten verlassen will, der muß Reife zeigen – und diese Reife zeigt man, indem man sich abwendet von all jenen Spielchen, mit denen die Narren Einfluß erhalten. Ich möchte auch betonen, daß ich diesen Sündenfall, den Sie hier ansprechen, nicht kenne – es sind Leute, die die Menschen in die Sünde treiben …. und die Menschen folgen ob eines Mangels an Alternativen. Wer aber will, der findet diese Alternativen und braucht sich nicht auf einen Gott zu verlassen, der vorgibt, von dem Bösen erlösen zu können. Ich kann Ihnen diese Alternative bieten, indem ich darauf hinweise, daß Sie bereits ein Wesen der Jenseitigen Welt sind – Sie sind ein feinstoffliches Wesen, das in einem grobstofflichen Leib lebt. Diesen abzulegen, das bedeutet, den Heimgang anzutreten: gute Deutsche Sprache, die diese Wahrheit mit auf den Weg gibt. Wer weiß, ist das Licht, das gesucht wird.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.