Sollte auch postnatale Abtreibung erlaubt sein?

Autor: E.K.-L. Bild: Screenshot “Der Standard” Lizen: –


„Der Standard“ und seine Leserbriefschreiber

Das rosafarbene Wiener Tagblatt rühmt sich seiner Intellektualität, Religionsferne (Ausnahme: Islam) und Weltoffenheit. Daher tut heute (1. Dezember) „Der Standard“ seiner p. t. Leserschaft kund und zu wissen, was es im schönen Norwegen Neues gibt:

„Der Jubel war groß. Die Aufregung ebenso. Im April beschloss die norwegische Arbeiterpartei, dass sie sich für eine längere Abtreibungsfrist einsetzen will. Bis zur 18. Schwangerschaftswoche sollte es Frauen selbstbestimmt möglich sein, einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lassen.“

Im Leserforum des „Standard“, sohin dort, wo die elektronischen Leserbriefe veröffentlicht werden, ist man mit der läppischen Forderung der norwegischen Roten mitnichten zufrieden. Schauen wir uns ein paar Zuschriften – bereinigt von Rechtschreibfehlern – zum Thema Infantizid (Kindsmord) an:

Ecgfridh: In einer modernen und liberalen Gesellschaft darf das Recht auf Abbruch NIEMALS mit der Geburt des Kindes enden.

Wiener 38000: Es wird Zeit für eine zeitlich unbegrenzte Abtreibung, diese paar Wochen sind doch lächerlich kurz.

sellysc: Und weshalb sollte die Geburt eine Zäsur sein. Auch nachher kann das Baby noch nichts dagegen einwenden.

Kassandra-Syndrom: Ich bin der Meinung, man sollte Kinder auch nach der Geburt abtreiben können, schließlich können sie auch dann nicht von selbst überleben.

Weniger ist mehr: Also bis zum Eintritt der Pubertät muss es schon möglich sein.

Es gibt aber auch Leser mit Hausverstand. Einem davon (Ischtvan) schwant Böses, er schreibt: Staatlich genehmigter Mord. Die Beihilfe zum “freiwilligen” suicid gibt’s ja auch schon. Was kommt als nächstes? Der Behinderte? Der politisch Missliebige?

Und ein gewisser Hurchzua trifft ins Schwarze, wenn er argumentiert:

Warum haben geborene Frühlinge ein Recht auf Leben, die gleichaltrigen Kinder im Mutterleib aber nicht? Gleich entwickelt sind beide; die ungeborenen Kinder haben oft sogar bessere Überlebenschancen. Zitat Ende.

Der Beitrag Sollte auch postnatale Abtreibung erlaubt sein? erschien zuerst auf ZurZeit.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.