Zitat des Tages: Grundgesetz der Gründlichkeit

Die deutsche Gründlichkeit läuft logisch auf politische Intoleranz hinaus. Der Gründliche duldet keinen Widerspruch, weil es keinen Widerspruch geben kann, wenn eine Sache ergründet worden ist. Hat der Gründliche den letzten Grund einmal erreicht, kann nur einer vollständig recht und können nicht mehrere teilweise recht haben. 

Der Gründliche geht ­davon aus, dass alle Menschen, hätten sie die Dinge so durchschaut wie er, nach den gleichen Vorstellungen leben würden. Andere Lebensweisen irritieren ihn, weil sie ihm als Ausdruck schlechter Moral oder mangelnder Intelligenz erscheinen.

Roger Köppel sucht im Jahr 2012 in der “Weltwoche” nach den Ursdachen all dessen, was noch kommen wird

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.