Kommentar zu Europäischer Gerichtshof: Polen muß täglich eine Million Euro Zwangsgeld zahlen von Grenzverletzer

Ich würde mich an der Stelle Polens dazu überhaupt nicht äußern, nicht berechenbar bleiben und mit Angriffen aufs Hinterland die nächsten Beschlüsse, die Einstimmigkeit erfordern, mal platzen lassen. Aber ohne Vorankündigung.

Ein Rauswurf aus dem Saftladen ist ohnehin lt. Statuten nicht vorgesehen und so dürfte es eine lange Hängepartie geben … auch für die EU.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.