Kommentar zu Antisemitismus-Vorwurf: Zeugen widersprechen Ofarims Anschuldigungen von Mephisto

Was denkt Otto Normalverbraucher? Hat der Junge wirtschaftliche Probleme, hofft er im Opferstatus auf einen Auftrag der ÖR oder Bundesregierung als Wiedergutmachung? Erinnert nicht nur an den Fall Becker , denn seit dem „Antidiskriminierungsgesetz“ mit darauf spezialisierten Anwälten nimmt der Mißbrauch, wohlwollend geduldet, zu. Arbeitgeber wissen ein Lied davon zu singen. Nun haben die Gutmenschen durch ihre Haltung wieder einmal das Böse geschaffen. Automatisch denken wir doch inzwischen , wenn auch nur heimlich, da ist was faul. Mal wieder haben Gutmenschen Zwietracht gesäht. Hotelmitarbeiter müssen von Hause aus schon viel von manchen Gästen aushalten. Nun kommt noch die Angst dazu, bei Vorwürfen bestimmter Art wehrlos zu sein und unschuldig bestraft zu werden.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.