Fußnoten zum Mittwoch

 

Unvaccinated lives matter.

***

Nachdem gestern die Unabhängigkeit Österreichs durchgefeiert wurde, machen wir heute mit dem Alltag der Abhängigkeit Österreichs weiter.

***

Die Hofburg feierte den gestrigen Tag mit einer Sonder-Impfstraße für „Kurzentschlossene“, die angeblich auch von dreihundert Impfbegeisterten genutzt wurde. Das Büro eines schweren Kettenrauchers wird zum Sammelplatz derer, die Angst vor einer Lungenkrankheit haben. Ganz mein Humor.

***

Das Mückstein-Dogma: Wenn Infizierte nicht erkannt werden, weil sie nicht getestet werden, weil sie geimpft sind, sperrt man die Ungeimpften weg, von denen man weiß, dass sie nicht infiziert sind, weil sie permanent getestet werden.

***

Mit dem massenhaften Verbrennen von fossilen Brennstoffen haben wir es angeblich geschafft, den ganzen Planeten aufzuheizen. Ich verstehe die Aufregung der grünen Hüpfer nicht: Sowas nennt man Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung – je wärmer die Erde, desto geringer der künftige Heizstoffverbrauch. Wir haben als Kinder noch Kohlen geschleppt, ihr bekommt einen geheizten Planeten übergeben.

***

Durch Lockdowns, Maskeraden, Abstands- und Dauerdesinfektionsregeln wurden besonders Kleinstkinder von der natürlichen Infektion durch und damit Immunisiserung gegen das RS-Virus abgehalten. Je später die Erstinfektion erfolgt, umso stärker die Reaktion und damit umso gefährlicher diese Atemwegserkrankung. Und so explodieren momentan die Fälle schwerer Erkrankungen bei Kleinkindern und es müssen immer mehr der sehr aufwendigen und teuren RS-Antikörper-Therapien – eine Spritze pro Monat – in die Kleinen gejagt werden.

Nur mal so als Info an jene Verschwörungsschwurbler, die wirklich glauben, es würden sich Pharmagiganten momentan nur an Corona dumm und dämlich verdienen.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.