Kommentar zu Fadenscheinige Begründung von Mäxchen

Es ist nicht neu, dass diese antidemokratischen Lumpen nicht von freien Wahlen halten. Merkels linke Einheitspartei führt sich genauso auf, wie ihr Vorgänger in der DDR. Wenn das Ergebnis der Wahl nicht passt, wird es rückgängig gemacht (Thüringen) oder einfach ignoriert (Bundestag). Da will einmal der Kindergarten F.D.P nicht neben der AfD sitzen (brauchen die auch nicht, einfach Mandat zurückgeben und nach Hause gehen, wäre die beste Lösung) und jetzt wird zum x ten mal die AfD um das ihr zustehende Amt betrogen. Das die AfD vom Souverän in den Bundestag befördert wurde, weil die schw, rot, grün, gelbe Einheitspartei seit Jahren ihren Job nicht macht (sei es aus Unfähigkeit oder Korruption), interessiert nicht.

Das ist alles aber nicht das zentrale Problem. Das liegt darin, dass der Souverän diese linke Einheitspartei trotz Totalversagen über viele Jahre wiedergewählt hat (egal ob schw. oder rot der Boß ist, eh keine Unterschiede). Im Gegenteil, die grünen Ökofaschisten werden jetzt an der Regierung beteiligt werden, unfassbar.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.