Kommentar zu AfD wirkt: EU berät Kürzung der UNRWA-Finanzierung von Zweifler

Das „Flüchtlingsagentur“ UNRWA wurde von der UN im Jahr 1949 nachdem Israelischen Befreiungskrieg aus der Taufe gehoben um Araber und Juden gleichermaßen zu helfen. Israel verzichtete aber schon Anfang der 50er Jahre auf die Hilfe des UNRWA. Die „Palestinenser“ wurden bis heute weiter gefördert.
Heute ist die Situation so das Araber und Israelis jeweils das gleiche Gebiet als eigenständiger Staat für sich beanspruchen. Es gibt Israel und es gibt „Palestina“, das letzte allerdings nur auf dem Papier oder auf Landkarten der Hamas.
Aber zurück zum UNRWA: Die „Palestinenser“ sind die einzige Flüchtlingsgruppe auf der Welt mit einer eigenen Vertretung bei den Vereinten Nationen in New York, ausserdem sind sie die einzigen die ihren Flüchtlingsstatus an ihre Nachkommen vererben, von den 1949 vertriebenen 700.000 Arabern leben heute noch 20.000. Alle anderen von den heutigen 5,4 Millionen Palestinensern sind nicht mehr auf dem heutigen Gebiet des Staates Israel geboren worden und dieses Land ist deshalb auch nicht ihre Heimat. So gesehen sind Palestinenser „Berufsflüchtlinge“ denen die USA, die EU und vor allem Deutschland Millionen und Milliardenbeträge zuschanzen, Beträge die so hoch sind das alle Palestinenser heute Millionäre wären, wenn man das gespendete Geld der Bevölkerung gegeben hätte statt es zur sinnlosen Kriegsführung gegen Israel zu nutzen.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.