Kommentar zu Meuthen will nicht mehr als AfD-Chef kandidieren von Fritz aus Fritzlar

Es ist erschütternd, zu lesen, wie lässig manche Beiträger, nicht nur in diesem Forum, die deutsche Einheit aufgeben wollen – natürlich ähnlich wie die Linken – um höherer Ziele willen: „das wahre Deutschland“und ähnlichen Sums. Aber für eine Nation gibt es kaum etwas Höheres als die unter Mühen, mit Mut, Blut und ungeheuren Anstrengungen erworbene nationale Einheit. Ich glaube, daß diejenigen, die Deutschlands Einheit gering schätzen, überhaupt keine Ahnung von den Kämpfen um die Einheit über die Jahrhunderte seit den fränkischen Reichsteilungen und dem Aussterben der ostfränkischen Karolinger, also seit Konrad I. haben. Schon die Ehrfurcht vor den Großtaten der Vorfahren sollte Patrioten grundsätzlich verbieten, in Spaltungen das Heil zu suchen. Aber das ist der Punkt. Diese Leute sind keine nationalen Kräfte und würden auch in Polen oder Ungarn nicht als solche angesehen, sondern miese Separatisten und nichts weiter. Wer die rote Linie zum Separatismus überschritten hat, gehört nicht zum nationalen Lager, mag er noch so heftige Phrasen dreschen. Merke: Das wahre Deutschland ist immer das real existierende vereinte Deutschland, auch wenn es manchmal zum Verzweifeln ist.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.