Minimales Presseecho auf ein monströses Ansinnen Politische Gesinnungsschnüffelei im Chemnitz-Prozess ist Riesenschweinerei

Von KEWIL | Schon vor dem eigentlichen Start des Chemnitz-Prozesses gestern in Dresden versuchte die total durchgeknallte Verteidigerin des angeklagten syrischen Asylanten Alaa S., die Münchner Anwältin Ricarda Lang, das Verfahren gleich platzen zu lassen, indem die linksversiffte Rechtsanwältin wissen wollte, ob die Richter AfD-Wähler seien oder schon mal bei Pegida mitgelaufen wären. PI-NEWS hat […]

• Weiterlesen •