Kommentar zu Das Staatsversagen und die Realitätsverweigerung gehen weiter von Mesaxonion

Die Realitätsverweigerung oder -verschleierung der Medien wirkt:
zwar kann man die Realität nicht ausblenden: z. B. Köln-Chorweiler, Köln-Finkenberg über 80 % Bevölkerung mit Migrationshintergrund; aber es fehlt ein Bezug zu den eigenen Einflussmöglichkeiten. So wird das Thema extra im Wahlkampf ausgeblendet, um den Wählern und Wählerinnen nicht offenbar werden zu lassen, dass sie ihre Stimme gegen die Massenimmigration und für eine Staat mit Grenzen abgeben können (was ja auch eigentlich der einzige Unterschied der AfD zum Rest ist).

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.