Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Im Internetradio mitgehört und mitgeschrieben von Wilhelm Tell

Afghanistanische Frauen im Ausland zeigen im Internet, wie sie sich früher kleideten, sehr bunt und fantasievoll. Der talibanische schwarze Burka ist absolut nicht afghanisch. Die afghanische Historikerin Bahar Jalali war die erste, die ein Foto von sich mit #DoNotTouchMyClothes veröffentlichte. „Das ist afghanische Kultur“, beschriftete sie ein Foto von sich selbst in einem grünen Kleid. Jalali startete ihre Social-Media-Kampagne zum „Schutz der afghanischen Identität und Souveränität“. „Ich wollte der Welt zeigen, dass die Kleidung, die in den Medien herauskam, nicht unsere Kultur ist.“ ● Seit 12.9. Flüge von Qatar Airways. NPO.nl ● Während des Krieges wurde die afghanische Wirtschaft massiv gestützt. Diese Subventionen fallen nun weg und es gibt Sanktionen. ●  Während immer mehr Länder bereits mit Afghanistan geschäften, überlegt die EU immer noch, ob man mit den Taliban reden soll. Reden vielleicht ja, aber nicht anerkennen. Wer hat eigentlich den Krieg gewonnen? SRF.ch ● Pakistan Air PIA fliegt seit 13.9. nach Kabul. CRI.cn

Australien verlängert Lockdown um weiteren Monat in Canberra, Sidney, Melbourne. ● Australien bekommt von USA Atom-U-Boote, wodurch Frankreich um 40 Milliardengeschäft umfällt. SRF.ch

China verbietet Gebäude mit einer Höhe über 500 m. So bleibt nun der Shanghai Tower das höchste Gebäude mit 623 m. ● Peking bekommt nach Shenzen und Shanghai die dritte Börse des Landes. ● Drei Menschen sind tot und 88 verletzt, nachdem am 16. September um 4.33 Uhr ein Erdbeben der Stärke 6 den Kreis Lu in der südwestlichen chinesischen Provinz Sichuan erschütterte. 700 Häuser wurden zerstört. CRI.cn ● Wissenschaftler haben im Nordwesten Chinas zwei riesige neue Dinosaurierarten entdeckt – eine Region, in der noch nie zuvor Dinosaurierfossilien gefunden wurden. In den letzten Jahren wurden im chinesischen Turpan-Hami-Becken in Xinjiang eine Reihe von Fossilien ausgegraben, die aus fliegenden Flugsauriern, konservierten Eiern, Embryonen und fossilen Fragmenten von Wirbeln und Brustkorb bestanden. Drei der Fossilien – etwa 120 Millionen bis 130 Millionen Jahre alt, aus der frühen Kreidezeit – waren den Wissenschaftlern zunächst ein Rätsel. Forscher der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und des Nationalmuseums Brasiliens konnten jedoch feststellen, dass zwei davon zu bisher unbekannten Arten gehörten: Silutitan sinensis und Hamititan xinjiangensis. Beide Namen erwähnen das griechische Wort „Titan“ in Bezug auf ihre riesige Größe, und die Dinosaurier gehören zur Familie der Sauropoden, den größten Tieren, die jemals auf der Erde gelebt haben und dafür bekannt sind, pflanzenfressend zu sein und lange Hälse und Schwänze zu haben. Die Dinosaurier sind damit fast so groß wie Blauwale, die etwa 23 bis 30 Meter lang werden. VOK.kp

Deutschland. Der bayerische Schriftsteller Ludwig Thoma (* 21. Januar 1867 in Oberammergau; † 26. August 1921 in Tegernsee) wurde durch seine ebenso realistischen wie satirischen Schilderungen des Alltags und der politischen Geschehnisse seiner Zeit populär. BR.de ● Biontech Pharma, Entwickler des Pfizer Vakzins, passieren die 100 Milliardenmarke. SRF.ch

EU. Von der Leyen fordert mehr Rechtsstaat u. Demokratie in Polen und Ungarn. Ist sie selbst und andere Würdenträger demokratisch legitimiert? ● EUImpfmeister Dänemark, Portugal, Spanien. NPO.nl

Färöer. 1428 Delfine am 12.9. getötet. NPO.nl Massaker an den intelligentesten Wesen: Die Praxis der Delfinjagd auf den selbstverwalteten Färöer-Inseln löste eine Gegenreaktion aus, nachdem etwa 1.428 der Säugetiere bei einem vermutlich Rekordfang getötet wurden. Laut BBC News wurde die Herde der Weißseitendelfine zuerst von Bootsleuten in flache Gewässer in Eysturoy getrieben und dann mit Messern abgeschlachtet. Die Kadaver wurden dann an Land gezogen und an die Einheimischen zum Verzehr verteilt. Auf den dänischen Färöer-Inseln ist die Jagd auf Meeressäuger – bekannt als Grind – eine jahrhundertealte Tradition. Nach Angaben der färöischen Regierung werden jährlich mehr als 600 Grindwale im Rahmen der Jagd getötet. Bemerkenswert ist, dass die Zahl der Weißseitendelfine vergleichsweise geringer ist, da im letzten Jahr nur 35 von ihnen gejagt wurden. Die Färöer-Inseln (Føroyar; Færøerne) sind ein Archipel im nördlichen Atlantik im Dreieck Schottland-Norwegen-Island. Der Archipel ist ein autonomer Teil des Königreichs Dänemark, der nicht zur Europäischen Union gehört. Der Name Färöer bedeutet wahrscheinlich Schafinseln (dänisch: får bedeutet Schaf; øer-Inseln). Dort leben 51.628 Menschen, davon knapp 40 Prozent in der Hauptstadt Tórshavn. Die lokalen nordgermanischen Dialekte, die mit dem Isländischen verwandt sind, wurden auf Färöisch standardisiert. BBC.uk

Frankreich will afghanische Spitzenleute aufnehmen. SRF.ch

Großbritannien. Dem Tourismus fehlen Wäscherinnen und Chauffeure. NPO.nl

Israel. Luftangriffe auf drei Ziele in Gasa. SRF.ch ● Am 2.9. gelang im Soroka Spital die Trennung von am Kopf zusammengewachsen Zwillingen. Die beiden Mädchen wurden im August 2020 geboren. CRI.cn

Italien. Alle Schwüre sind vergessen. Venedig ist überfüllt wie in alten Zeiten. ●  Salvini möchet mehr AKWs, 5 Stelle dagegen. RSI.ch

Kosovo Erster Fall vor einem Sondergericht zur Untersuchung des Unabhängigkeitskonflikts des Kosovo 1998–1999 beginnt am 15. September in Den Haag mit dem Kriegsverbrecherprozess gegen den Rebellenführer. Salih Mustafa, 49, Kommandeur der ethnisch-albanischen Kosovo-Befreiungsarmee (UK), wird wegen Mordes, Folter, grausamer Behandlung und willkürlicher Inhaftierung angeklagt. SRF.ch

Kuba löscht Coronamaßnahmen bei einer Durchimpfung von 90%. ● Martí Flughafen öffnet nach 7 Monaten Sperre. Quarantäne Isolation Center am Flughafen. Tourismus bringt Kuba 10% der benötigten Devisen. Mitte November bis April hat das Land Hochsaison. SRF.ch

Libanon. Wenn wegen der leeren Kassen die Subvention auf Sprit fällt, kostet eine Tankfüllung 360000 LB£. Ein Beamter verdient im Durchschnitte 1 Mio LB£. SRF.ch

Mali. Adnan Abu Walid as-Sahrawi (عدنان أبو وليد الصحراوي) Kriegsname Lehbib Ould Ali Ould Said Ould Joumani (لحبيب ولد علي ولد سعيد ولد يماني), geboren 1976, von Frankreich erschossen am 16.9.2021, war ein saharauischer Dschihadist. Als Mitglied der Polisario-Front schloss er sich den Dschihadisten an und schwor als erster Führer in der Sahelzone dem Islamischen Staat die Treue. SRF.ch

Mexiko. Aus einem Hotel in San Luis Potosi wurden mehrere Flüchtlinge aus Haiti und Venezuela entführt. TRT.tr 16.9.: Mexiko ist 200 Jahre alt. Der vom Priester Miguel Hidalgo in den frühen Morgenstunden des 16. September 1810 in der Stadt Dolores artikulierte Grito de Dolores (Schrei der Schmerzen) markiert den Beginn des Mexikanischen Unabhängigkeitskrieges. Bereits in der Verfassung von Apatzingán vom 22. Oktober 1814, die jedoch erst nach Erreichen der Unabhängigkeit im Jahr 1821 in veränderter Form in Kraft trat, wurde der 16. September als mexikanischer Nationalfeiertag festgesetzt. Der Mexikanische Unabhängigkeitskrieg dauerte von 1810 bis 1821 gegen die spanische Kolonialherrschaft. SRF.ch

Neuseeland. Erneut Lockdown in Auckland. SRF.ch ● Ureinwohner wünschen sich Umbenennung Neuseelands in „Aotearoa“. Ursprünglich wurde es von den Maori verwendet, um sich nur auf die Nordinsel zu beziehen, aber seit Ende des 19. Jahrhunderts bezieht sich das Wort auf das gesamte Land. Für den Namen wurden verschiedene Bedeutungen vorgeschlagen; Die beliebteste Bedeutung, die normalerweise gegeben wird, ist „lange Weiße Wolke“ oder Variationen davon, die sich auf die Wolkenformationen beziehen können, die den ersten polynesischen Navigatoren halfen, dieses Land zu finden. Seit Ende des 20. Jahrhunderts wird Aotearoa in den zweisprachigen Namen nationaler Organisationen und Institutionen verallgemeinert. Seit den 1990er Jahren ist es üblich, die Nationalhymne Neuseelands sowohl auf Maori als auch auf Englisch zu singen, „God Defend New Zealand“ oder E Ihowa Atua Aotearoa BBC.uk Niederlande. UBER muss seine Chauffeure anstellen und ihnen den KV bezahlen. NPO.nl

Nordkorea sandte weiter Marschflugkörper über 1500 km in die Gewässer nahe Japan. Japan protestierte. SRF.ch ● Laut „Voice of Korea“ gratulierte die englische Königin dem Land zum 73. Geburtstag. VOK.kp

Österreich. Volltrunkener Somalier (28) ersticht seine beiden Lebensgefährtinnen. Der Nebenbuhler entkommt. Die 4‑jährige Tochter wird vom Kindergarten in Sicherheit gebracht. Da es in Somalia die Todesstrafe gibt, darf er nicht ausgeschafft werden. ● Linke Altpolitiker und SP Politiker im Roten Wien fordern Aufnahme von afghanischen Flüchtllingen. Jüngst war die 13 jährige Leonie von 4 Afghanen vergewaltigt und getötet worden. Da es unter den Taliban die Todesstrafe gibt, ist die Ausschaffung von Afghanen nicht möglich. ● Impflust der Österreicher stagniert, was aber kein Wunder ist, müssen doch auch Voll-Geimpfte seit 15.9. im KV und Supermärkten wieder Feinstaubmasken tragen. In allen Geschäften strenge Polizeikontrollen und 90 € für Kunden bzw. 3600€ Busse für Betreiber. ● Für Januar und Februar wird bereits eine Grippenmaskenpflicht angekündigt. ● Bei IKEA in Wien gibt es nur mehr Selbstbedienungskassen, einige wenige akzeptieren noch Bargeld. ORF.at Ischglprozess in Wien. SRF.ch

Russland wählt ab 17.9. Mehrere Kandidaten schafften die Zulassung nicht. Nikolai Bonderjenko von den Kommunisten könnte als „roter Nawalny“ ein gutes Ergebnis schaffen. Nikolai Nikolaevich Bondarenko (Николай Николаевич Бондаренко, *1985) – russischer Oppositionspolitiker und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens; Blogger. Stellvertreter der Regionalduma Saratow der VI Einberufung seit 2017 Mitglied der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation, Kandidat für das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei (seit 2021). Weithin bekannt wurde er durch seine öffentlich scharf ablehnende Haltung zur Rentenreform und einen Streit mit der Arbeitsministerin der Region Saratow, Natalia Sokolova, die einen Einkaufskorb von 3500 russischen Rubel (40 €) verteidigte. Dieser Streit führte schließlich zur Entlassung des Regionalministers. Seit Mai 2018 betreibt er seinen eigenen YouTube-Kanal „Deputy’s Diary“ (über 1,61 Millionen Abonnenten und über 210 Millionen Aufrufe) und hat auch zwei Backup-Kanäle: „Bondarenko LIVE“ (67,7 Tausend Abonnenten) und „Shelter Opposition“. (369 Tausend Abonnenten). ● Als Inflationsabgeltung erhielten alle Russen 10000 Rubel (115 Euro) Entschäigung vor den Wahlen. SRF.ch

Schweiz setzt in den Schulen in mehreren Kantonen auf Durchseuchung. Mehr auf „News Plus“ auf. ● Netflix muss 4% nationale Filmförderung bezahlen, in Italien 10%, in Frankreich 25%. SRF.ch

Slowakei. Der Papst hielt sich nicht an das offizielle Programm und besuchte auch völlig abgewohnte Siedlungen der Minderheiten, wo er mit lauter Zigeunermusik empfangen wurde. Die „cigány“ lehnen die ihnen aufoktruierte Bezeichnung „Roma“ ab. Papst Franziskus hat die Ausgrenzung der cigány in der Slowakei kritisiert. „Man kann die Menschen nicht schematisieren. Um sie wirklich zu erkennen, muss man sie vor allem anerkennen“, sagte er am 14.9. in seiner Ansprache in der ostslowakischen Stadt Kosiče (Kaschau, Kassa) bei einem Besuch der Cygány-Elendssiedlung Lunik IX. In den einst als Arbeitersiedlung angelegten Plattenbauten leben zwischen 5.000 und 6.000 Menschen. Lunik IX ist damit die größte Cigány-Siedlung Mitteleuropas. NPO.nl

Sudan. Fest der Tigréflüchtlinge. TPLF möchte Tigré von Äthiopien trennen. Man plant Korridor vom Sudan nach Tigré. Zur Zeit ist aber der Westen Tigrés von Amharen besetzt. TRT.tr

Türkei. Das Teknofest findet am Atatürk Flughafen von Istanbul am 21.–26.9. statt. Das Teknofest ist das größte Luft- und Raumfahrt- und Technologietreffen der Türkei und eine der größten Luftfahrtveranstaltungen der Welt. Die Veranstaltung bietet eine Reihe von Aktivitäten, von Flugshows mit Kampfflugzeugen, unbemannten Luftfahrzeugen und Hubschraubern bis hin zu Seminaren, Gipfeltreffen, Wettbewerben und Messen. In der Ausgabe 2021 wurden bereits vor der Hauptveranstaltung einige Technologiewettbewerbe ausgetragen. Das Festival bietet Dutzende von Wettbewerben in Kategorien wie Smart Transportation, Hubschrauberdesign, Biotechnologie, Robotik, fliegende Autos, Raketen und unbemannte Unterwassersysteme. Fast 50000 Teams sollen sich für die Teilnahme an den Wettbewerben in 35 Kategorien beworben haben. Das Teknofest wird von der Turkish Technology Team Foundation (T3-Stiftung) und dem Ministerium für Industrie und Technologie organisiert und findet in geraden Jahren in verschiedenen türkischen Städten und in ungeraden Jahren in der Metropole Istanbul statt. 2019 gab es 1,72 Mio Besucher. ● Die Zahl der in- und ausländischen Touristen, die bei Malatya den Arslantepe Berg besuchen, der eine Geschichte von 7000 Jahren hat und in die permanente Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde, ist gestiegen. Der ausgegrabene Königspalast ist ein Freilichtmuseum, während die Artefakte im Archäologischen Museum Malatya ausgestellt sind. Aslantepe Tumulus liegt in der Nähe des Dorfes Orduzu im Distrikt Battalğazi, 7 km nordöstlich von Malatya. Es stammt aus dem Chalkolithikum und der späten Hethiterzeit. Die Ausgrabungen, von italienischen Archäologen durchgeführt, begannen 1932. ● Hälfte der Mauer zum Iran fertig, es fehlen noch 230 km. 837 von 911 km syrischer Grenze bereits elektronisch gesichert. Als nächstes wird die georgisch-armenische Grenze verstärkt. Türkei steigert Agroexport nach Griechenland und Israel. TRT.tr

Ungarn verspricht dem Papst afghanische Kolaborateure aufzunehmen NPO.nl

UNO. Infektionsgefahr. UNO kann erkrankte Diplomaten nicht daran hindern an einer Veranstaltung teilzunehmen. WCRN.us

USA will nur Spitzenleutte aus Afghanistan aufnehmen. ● Gavin Newsom (*1967) in Kalifornien wurde bei den Wahlen am 14.9. bestätigt. Ein Ausscheiden hätte für die Demokraten im ganzen Land sehr negative Folgen gehabt, weshalb sich selbst ex-Präsident Obama für ihn einsetzte. Er überlebte einen republikanischen Versuch, ihn als kalifornischen Gouverneur seines Amtes zu entheben. NPO.nl ● Wegen der vielen Waldbrände wird Kalifornien zum Katastrofenfall. ● Internet- und coronabedingt schließen viele Retailgeschäfte. SRF.ch ● Vom 19.–22.9. besucht der türkische Präsident Erdoğan New York, UNO, Weißes Haus, Gespräche mit israelischen Politikern. TRT.tr ● Demnächst erscheint das Buch „Peril“ von Bob Woodward (Watergateaufdecker) und Bob Costa über den Generalsatbschef Milley, der auf eigene Faust Kontakt aufnahm, um China vor einem Atomangriff zu warnen. Das Duo berichtete in dem Buch, dass General Mark Milley, der Vorsitzende der Joint Chiefs of Staff, Schritte unternahm, um jeden Befehl Trumps für militärische Aktionen zu unterbrechen, weil er dachte, der Ex-Präsident habe sich nach dem 6. 1. mental verschlechtert. Die damalige CIA-Chefin Gina Haspel befürchtete, ein außer Kontrolle geratener Trump sei auf dem Weg zu einem rechten Putsch oder könnte auf den Iran einschlagen. Und in einem weiteren erstaunlichen Schritt sagen die Reporter, Milley habe auch Rückkanalkontakte mit seinem chinesischen Amtskollegen gehabt, der alarmiert war, dass sogar Peking in Trumps Visier sein könnte. ● Biden verbündet sich mit Australien und Großbritannien gegen China. SRF.ch ● Das letzte Wollmammut (Mammuthus primigenius) starb vor etwa 4.000 Jahren auf der Insel Wrangel im Arktischen Ozean. Die meisten waren jedoch bereits vor 10000 Jahren erledigt. 15 Mio US$ für Colossal Biowissenschafts- und Genetik-Startup mit dem erklärten Ziel schließlich ein lebendes Mammut für den Nordpol zu züchten, steht. BBC.uk ● 16.09., kurz nach 20:00 Uhr Eastern Time, eine SpaceX Crew Dragon-Kapsel schoss vom Kennedy Space Center der NASA in die Umlaufbahn und brachte die erste vollständig private Mission der Menschheit mit Besatzung in die Umlaufbahn 575 km über der Erde. Keines der Besatzungsmitglieder der Inspiration4-Mission ist ein professioneller Astronaut. Jetzt umkreist die Inspiration4-Crew den Planeten, wo sie drei Tage Schwerelosigkeit genießen werden. SRF.ch


Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.