Kommentar zu Mainzer Landesregierung handelte trotz Warnungen vor Flutkatastrophe nicht von Der-Michel

Hier finden Sie die Antworten:
https://www.alpenverein.at/portal_wAssets/docs/museum-kultur/Gletschermessdienst/Richter-Geschichte-der-Schwankungen-der-Alpengletscher-Alpenvereins_Zeitschrift-1891.pdf
https://www.alpenverein.at/portal_wAssets/docs/museum-kultur/Gletschermessdienst/Richter-Gletscherschwankungen-1888_1892-Alpenvereins_Zeitschrift-1893.pdf
https://www.alpenverein.at/portal/museum-archiv/gletschermessdienst/index.php

Das Folgende stammt aus dem Jahr 1891!
„Die Nachrichten über Gletscherschwankungen in verflossenen Jahrhunderten haben durch den unlängst von Brückner mit soviel Gelehrsamkeit erbrachten Beweis von Klimaschwankungen einen erhöhten Werth erlangt. Brückner selbst hat die Gletscherschwankungen und ihre Geschichte nicht näher behandelt, obwohl er durch die sie betreffenden Arbeiten Forel’s und Anderer auf das Thema der Klimaschwankungen gebracht worden war. Er hat das damit begründet, dass die Veränderungen in der Ausdehnung der Gletscher zeitlich ein zu wenig sicherer Anzeiger für die Aenderungen der Wärme und des Niederschlages seien. Ich glaube, dass er hierin den Gletschern doch einigermaassen Unrecht gethan hat….“

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.