Kommentar zu „Sofortprogramm“: Grüne wollen Klimaschutzministerium mit Vetorecht von Suedbadischer Revoluzzer

„Demnach soll der Staat zehn Jahre lang jährlich 50 Milliarden Euro kreditfinanziert in die Hand nehmen.“
Hm, warum kreditfinanziert? Im Staatshaushalt ist doch genug Geld! Man muss halt an anderer Stelle etwas sparen, z. B. bei den Aufwendungen für die „Wohlstandssuchenden“!
Übrigens: Ich habe einmal gelernt, dass alle Einnahmen des Staates (Lohn- und Einkommensteuern, Mehrwertsteuer, Zölle usw.) in einen Topf kommen! Aus diesem einen Topf werden alle Ausgaben finanziert (Investitionen, Personalkosten, Sozielaufwendungen – auch für „Wohlstandssuchende“ -, usw.)!
Eine Zuordnung einer bestimmten Einnahme zu einer bestimmten Ausgabe ist nicht möglich!
Wenn also eine Kreditfinanzierung bei den Ausgaben erforderlich wäre, sollte man nicht unbedingt erforderliche Ausgaben streichen! Welche könnten das wohl sein? Warum fragt da kein Politiker oder Journalist nach, ob die Grüninnen die Aufwendungen für die „Wohlstandssuchenden“ mit Krediten, die die nachfolgenden Generationen bezahlen müssen (also nicht nachhaltig!), finanzieren wollen?

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.