Kältereport Nr. 21

Einführung des Übersetzers: Diese und alle weiteren Kältereports speisen sich nur noch aus dieser Quelle (Electroverse). Der Blog von Robert W. Felix (iceagenow.info) liegt brach, weil der Blogger kürzlich verstorben ist.

Auch in diesem Report finden sich nur Meldungen von der Südhemisphäre. Man darf gespannt sein, wann es wieder Meldungen aus der Nordhemisphäre gibt.

Ernteausfälle in Süd-Amerika dürften katastrophal werden, setzt sich doch die antarktische Kältewelle fort

19. Juli: Die südamerikanischen Landwirte müssen sich auf eine weitere Runde erntezerstörender Polarkälte gefasst machen.

Nach Angaben des brasilianischen Nationalen Instituts für Meteorologie (INMET) begann am Samstagabend ein neuer Kaltlufteinbruch in der Region, und am Sonntag herrschte im mittleren Westen und Südwesten von Rio Grande do Sul, im Westen von Santa Catarina und im Süden von Parana erneut Frost.

Link: https://electroverse.net/south-american-crops-headed-for-catastrophe-as-antarctic-blasts-persist/

Anmerkung: Die Folgen der Kälte in Südamerika haben inzwischen sogar Eingang in die MSM gefunden, also muss es wohl ziemlich schlimm sein. In der FAZ fand sich am 28. Juli 2021 eine Meldung mit der Überschrift: „Kaffee ist so teuer wie seit dem Jahr 2014 nicht mehr“. Als Grund wird extreme Kälte in Brasilien angegeben.

———————————

Australier stellen sich auf die niedrigsten Juli-Temperaturen aller Zeiten ein, da eine Polarfront Schnee ins subtropische Queensland bringt

21. Juli: Die Temperaturen sind im Südosten Australiens erneut gesunken, und aus dem subtropischen Queensland werden Schneefälle gemeldet. Das BOM geht davon aus, dass sich die Kälte im Laufe der Woche noch verstärken wird und am Donnerstag neue Kälterekorde aufgestellt werden.

Es wird erwartet, dass die Temperatur am Donnerstag in weiten Teilen von NSW, Victoria und sogar Queensland unter 0 °C sinkt.

Hannify sagte, dass in vielen Gebieten am Donnerstag die niedrigsten Juli-Temperaturen aller Zeiten erwartet werden:

Link: https://electroverse.net/australians-brace-for-coldest-ever-july-temps-as-polar-front-brings-snow-to-queensland/

———————————

Historische Kälte erfasst Ost-Australien

22. Juli: Der Osten Australiens verzeichnete einen der kältesten Morgen seit Beginn der Aufzeichnungen.

Im subtropischen Queensland (QLD) wurde am frühen Donnerstag ein Tiefstwert von -7,2°C gemessen, während viele andere Orte des Bundesstaates mit den niedrigsten Messwerten seit mehr als 20 Jahren aufwarteten.

In der Stadt Oakey in der Nähe von Toowoomba sank die Temperatur auf -4,4°C – der kälteste Juli-Morgen seit 2004.

Link: https://electroverse.net/historic-cold-sweeps-eastern-australia/

———————————

Vier Städte in Südafrika verzeichneten soeben ihre niedrigsten Temperaturen JEMALS seit Beginnn von Aufzeichnungen

23. Juli: Um die alarmistische MSM-Sprache zu zitieren: „Das ist nicht normal in Südafrika“.

Nach Angaben des südafrikanischen Wetterdienstes (SAWS) ist die Temperatur an mehreren „bedeutenden“ Orten auf die niedrigsten Werte in der aufgezeichneten Geschichte gesunken.
Mindestens vier Orte verzeichneten am Donnerstag (22. Juli) die niedrigsten Temperaturwerte aller Zeiten.
Im Folgenden habe ich eine Liste zusammengestellt (Daten mit freundlicher Genehmigung von SAWS und thesouthafrican.com):

Die vier Stationen werden im Folgenden genannt. Alle vier verzeichneten Rekord-Kälte.

Link: https://electroverse.net/four-south-african-towns-just-set-their-coldest-temperatures-ever-recorded/

———————————

Schneesturm in Afrika“ – Südafrika bricht in den letzten 24 Stunden *zusätzlich* 19 Allzeit-Tiefsttemperatur-Rekorde

24. Juli: Nach der rekordverdächtigen Kälte, die das südliche Afrika am Donnerstag heimsuchte, hat der südafrikanische Wetterdienst (SAWS) bestätigt, dass allein in den vergangenen 24 Stunden 19 weitere Tiefsttemperatur-Rekorde gebrochen worden waren.

Der Wetterdienst hatte davor gewarnt, dass sich das Land auf die kälteste Nacht des Jahres einstellen müsse. Für viele Orte war es jedoch die kälteste Nacht seit Beginn der Aufzeichnungen, wobei Rekorde, die vor 20, 40 und sogar 60 Jahren aufgestellt wurden, gebrochen worden waren.

Es folgt eine längere Liste von Stationen mit Kälte-Rekorden.

„Schneesturm in Afrika!“, heißt es in dem unten stehenden Tweet von @sapeople, während des „#ColdestDayEver!“.
Das Video wurde auf der Uniondale Road gedreht. Man hört den Fahrer des Fahrzeugs, der die Bedingungen als „absolut bizarr“ bezeichnet. Und er sagt weiter: „Ich musste noch nie durch einen Schneesturm in Afrika fahren.“

https://twitter.com/i/status/1418633511876145154

Link: https://electroverse.net/snowstorm-in-africa-south-africa-smashes-19-all-time-low-temperature-records/

Anmerkung: Hierzu gibt es sogar beim strikt alarmistischen Blog wetteronline.de eine Meldung, und zwar hier! Allerdings – ohne es gleich wieder zu verharmlosen kommen sie nicht aus.

———————————

Erneut Schneefälle und Frost in Australien

26. Juli: In den höheren Lagen Australiens kam es am Wochenende zu heftigen Schneefällen, während in den südöstlichen Bundesstaaten einige der tiefsten Temperaturen herrschten, die je in diesem Land gemessen worden waren.

Das Hotham Alpine Resort in Victoria veröffentlichte am Sonntag Fotos und Videos, die eine ordentliche Ladung der Vorzüge der Erderwärmung zeigen.

Nach einer kurzen Erwärmung in den zentralen und nördlichen Regionen steht Australien im August eine weitere Kältewelle bevor, die den ganzen Kontinent erfasst:

GFS-Simulation der bodennahen Temperatur-Anomalien für den 3. August. Quelle

Link: https://electroverse.net/heavy-snows-and-freezing-lows-sweep-australia-step-up-your-preparedness/

———————————

wird fortgesetzt … (mit 22)

Zusammengestellt und übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

 

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.