Bayerns Vize-Ministerpräsident Aiwanger warnt vor gesellschaftlichem Druck auf Ungeimpfte

Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) warnt vor gesellschaftlichem Druck auf Ungeimpfte. Er selbst wolle sich vorerst nicht impfen zu lassen. Aiwanger wolle warten, bis er davon überzeugt sei, dass die Corona-Impfung sicher sei. Außerdem äußerte er sich skeptisch, dass eine Herdenimmunität »herbeizuimpfen« sei [siehe Bericht »Junge Freiheit«].

In einemInterview mit dem Deutschlandfunk sagte er unter anderem: »Auch der Geimpfte wird nicht darum herumkommen, sich bei bestimmen Anlässen testen zu lassen. Das ist besser als jetzt die Jagd aufzunehmen auf diejenigen, die noch nicht geimpft sind«.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.