Kommentar zu Baden-Württembergs Kultusministerium erlaubt Schulen Genderstern von Eberhard Schmidt

Wie sich zuletzt in mehreren Untersuchungen gezeigt hat, lehnt die Mehrheit der Deutschen Gendersprache ab. So sind laut einer Umfrage im Auftrag des ZDF 48 Prozent gegen den Gebrauch von Gendersprache in den Medien. Rund 20 Prozent halten es hingegen für wichtig. Trennzeichen oder Sprechpausen lehnten 71 Prozent ab.

Dann irrt eben die Mehrheit und muß erzogen werden. Am besten funktioniert die Einführung neuer Regeln, Ansichten und Ideologien über die Schule und die Schüler.
Im Extremfall denunzieren die Schüler ihre Eltern und Großeltern. Soweit sind wir noch nicht.
Aber das Neue hält seinen Einzug über die heranwachsenden Kohorten. Bewährtes Verfahren.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.