Weil Nena sich kritisch zu Corona-Regeln äußerte: Veranstalter sagt Konzert ab

Warum waren die Corona-Regeln beim »Christoper Street Day« in Berlin die Regeln so tolerant und locker, während sie beim Nena-Live-Konzert so strickt ausgelegt wurden?
Nena hat sich selbst darüber gewundert und auf der Bühne lauten Protest geäußert. Bei ihrem Konzert-Auftritt mussten sich die Besucher in enge Boxen einsperren lassen.
Die Reaktion folgt prompt: Weil Nena sich auf der Bühne zu einer corona-kritischen und scheinbar politischen Äußerung hinreißen ließ, hat der Veranstalter ihr Konzert in Wetzlar am 13. September abgesagt [siehe Bericht Bild-Zeitung]. »Konzerte dürfen nicht als politische Bühne« genutzt werden, hieß es in der Begründung.
Nena sagte auf dem Konzert sinngemäß, dass sich jeder Anwesende frei entscheiden solle, ob er sich an die Corona-Regeln des Konzertes halten (d.h. in engen Boxen eingesperrt zu sein) wolle oder nicht, genauso wie sich jeder frei entscheiden solle, ob er sich impfen lassen will oder nicht. Es sei unfair, wie die Corona-Krise politisiert werde, meinte sie.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.