»Nicht-Geimpfte dürfen nicht zur Arbeit und keinen Zugang zu Kindern haben«

Die ehemalige Obama-Mitarbeiterin für Gesundheitsfragen (Administration Health and Human Services Secretary), Kathleen Sebelius, gibt einen interessanten Einblick in die radikale Denkwelt der US-Demokraten. Ungeimpfte sollen quasi aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden: »Nicht-Geimpfte dürfen nicht zur Arbeit und keinen Zugang zu Kindern haben« [siehe Bericht »The Charston Press«].
Sie ist der Meinung, dass Nicht-Geimpfte ihre Freiheit missbrauchen, um andere Menschen zu gefährden. Das dürfe nicht sein. Daher müssten Impfverweigerer mit Konsequenzen rechnen.
In den USA sind mindestens 75 Millionen Menschen vollständig geimpft. 122 Millionen haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Doch die Impfbereitschaft lässt nach, zumal es immer wieder Schlagzeilen zu Nebenwirkungen gibt.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.