Bosch erwägt Schließung der Produktion in München

In Deutschland stellt die Autoindustrie einen der wichtigsten Industriezweige. Von ihm abhängig und mit ihm verbunden sind unzählige Zulieferer, von denen einige selbst Unternehmen von Weltrang sind. Noch. Denn der Wandel in der Automobilbranche wird auch sie betreffen.
Wie »n-tv« berichtete, stellt der Autozulieferer Bosch Standorte infrage und prüft die Schließung des Werks in München. Grund sei der Wandel vom Verbrenner zum Elektro-Antrieb, heißt es. Dies führe zu »erheblichen Überkapazitäten und damit zu einem hohen Anpassungsbedarf«.
Auch im thüringischen Arnstadt werden höchstwahrscheinlich Arbeitsplätze abgebaut. Das Werk in Göttingen soll verkauft werden,wie das »Handelsblatt« berichtete. Das Unternehmen spricht von einem »historischen Härtetest«.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.