Merkel fodert »Volltransformation der Wirtschaftens«

Während in Deutschland die Opfer der Flutkatastrophe gezählt und tausende Rettungskräfte den betroffenen Menschen zu Hilfe kommen, weilt Bundeskanzlerin Angela Merkel in Washington und spricht mit US-Präsident Joe Biden über die Weltpolitik und immer wieder über den Klimawandel.
Das Thema Klimawandel habe höchste Priorität, sind sich Angela Merkel und Joe Biden einig. Der Klimawandel sei »die Herausforderung unserer Zeit«, erklärte Angela Merkel. Ihn zu bekämpfen erfordere »eine Volltransformation unserer Art des Wirtschaftens« [siehe Bericht Wirtschaftswoche].
In Reden des US-Wahlkampfes hatte auch Joe Biden immer wieder von einer »Transformation« der Gesellschaft und Wirtschaft gesprochen. Man darf sich also auf massive Veränderungen einstellen.
Joe Biden ließ nicht nach, Angela Merkel bei ihrem Besuch in Washington in höchsten Tönen zu loben. Doch es war deutlich, dass dies ein Abschiedsbesuch war — und ein Abgesang auf Merkels lange Regierungszeit. In Washington ist man gespannt auf den Nachfolger.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.