Hessen: Nur 34 von 1,1 Millionen Schülern positiv getestet

Bundesweit diskutieren Politiker über die Gefahr, dass Schüler das Coronavirus verbreiten könnten. Millionen Schüler mussten über Monaten zu Hause bleiben. Der ausgefallene Schulunterricht hat Millionen Kindern soziale und schulische Probleme bereitet. Markus Söder fordert, Kinder impfen zu lassen.
Doch wie viele Kinder bzw. Schüler sind den wirklich infiziert? In welcher Größenordnung muss man sich die Gefahr vorstellen:
Die Staatskanzlei Hessen erklärte via Twitter:
»[…] vergangene Woche wurden an Schulen in Hessen rund 1,1 Millionen Schnelltests durchgeführt. 146 positive Schnelltests wurden anschließend durch PCR-Tests überprüft. Hiervon waren dann noch 34 positiv. Dies sind weniger als 0,01 Prozent aller durchgeführten Tests.«
Damit ist klar: Hier wurde eine Gefahr an die Wand gemalt, die es so nicht gibt. Die Zahl der corona-positiven Kindern ist verschwindend gering.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.