Offizieller Katastrophenfall nach Hackerangriff

Es kam zur Ausrufung vom „Erste[n] Cyber-Katastrophenfall in Deutschland – Landkreis Anhalt-Bitterfeld lahmgelegt“. Zum Glück sind keine Menschenleben in Gefahr, doch die Verwaltung wurde „praktisch vollkommen lahmgelegt“ und kann z. B. keine Sozialleistungen mehr auszahlen. Kommunen gelten als besonders gefährdet, weil sie keine großen IT-Abteilungen haben. Es waren aber auch schon Universitäten und Unternehmen betroffen, zuletzt spektakulär in den USA.

Typischerweise klauen Hacker gar keine Daten mehr, sondern verschlüsseln die Daten auf den Rechnern, um sie erst gegen ein Lösegeld wieder freizugeben, was bei Zahlung tatsächlich erfolgt. Während früher bei Erpressung die Übergabe des Lösegeldes der schwächste Punkt war, wird jetzt einfach eine Zahlung in Bitcoins verlangt und stehen die Rechner in Staaten, die bei der Strafverfolgung zumindest nicht kooperieren oder sogar selbst zu den Tätern gehören. Es ist nötig, sowohl bei der Prävention als auch Strafverfolgung mehr dagegen zu tun.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.