Anpassungszwang oder „Das falsche Leben“

Die Stimme von Wissenschaftlern und Experten, die nicht ins Bild des Mainstreams passen, wird kaum noch gehört. Anstatt die unterschiedlichen Ergebnisse der Forschung öffentlich zu präsentieren und diskutieren, erblickt oft nur die „genehme“ Seite das Licht der Leitmedien. Und wenn einmal ein „Andersdenkender“ in eine Talkshow eingeladen wird, sind viele im Publikum schon so lange in die akzeptierte Richtung „überzeugt“ worden, dass ihnen die andere inzwischen unsinnig und im wahrsten Sinne des Wortes „unerhört“ vorkommt. Das ist naturgemäß besonders bei Themen so, die für den Laien kaum durchschaubar sind und gründlicher fachlicher Kenntnisse und damit kundiger Erklärungen durch Fachleute bedürften, denen dann – wie wir oft erleben – fachfremde Politiker ungehemmt ins Wort fallen dürfen.

Der Beitrag Anpassungszwang oder „Das falsche Leben“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •