Fußnoten zum Mittwoch

 

Wenn Grundrechte zu Privilegien werden, wird Widerstand zur Pflicht.

***

Was ist der Unterschied zwischen einem Endoskopisten und einem Politiker? Der Politiker wird besser dafür bezahlt, den ganzen Tag nur Arschlöcher zu sehen.

***

Was ist der Unterschied zwischen einem Endoskopisten und einem Journalisten? Der Endoskopist benutzt ein Werkzeug, der Journalist kriecht selbst durch die Rosette.

***

Immer wieder werde ich angeblafft, wie ich denn dazu käme, zu behaupten, bei den bedingt zugelassenen Impfstoffen würde es sich um ein Experiment handeln. Nun, ich berufe mich auf eine Person, die bereits im März diesen Jahres HIERab Minute 14:30 folgendes sagte:

Alle diese Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung. Im Laufe dieser bedingten Zulassung sammeln wir zum ersten Mal Erfahrungen hinsichtlich der Frage: Was passiert, wenn dieser Impfstoff für Millionen von Menschen angewandt wird?“

Nun, passt das in die Beschreibung dessen, was man mit dem Wort „Experiment“ aussagen kann? Nach meiner Meinung wie die Faust auf‘s Auge.

Die Anwendung von Impfstoffen zum Sammeln erster Erfahrungen macht aus den Gespritzten Probanden in einem Experiment, das man jetzt auch auf Kinder ausweiten will, millionenfach, um mal zu sehen, was dann dabei herauskommt.

Nur um das mal geklärt zu haben. Weil niemand die Probanden darüber aufklärt, dass sie Probanden sind. Was im Hinblick auf den Nürnberger Kodex recht seltsam erscheint…

***

Kinder müssen nicht vor Corona geschützt werden sondern vor Politikern.

***

Und auch hier nochmal, weil es sonst unter einem älteren Beitrag als Kommentar versauert, ein Link auf die Delta-Varianten-Killerseuchen-Statistikunserer entfleuchten Freunde von der großen Nordseeinsel. Berge von Toten, also laut der kleinen interessanten Übersichtstabelle auf der Seite 12, die ich empfehle, genau 73. Nein, nicht tausend, nicht Millionen, sondern 73. In viereinhalb Monaten. Während dieser Monate wurde knapp die Hälfte der Insulaner stramm durchgeimpft, un der Erfolg ist… ja, wo eigentlich? Da über den langen Zeitraum permanent geimpft wurde, müssten die Fall- und Todeszahlen der Ungeimpften weit, weit über denen der Geimpften liegen, aber die Statistik vermeldet da seltsames:

Fast die Hälfte der Fallzahlen betreffen Geimpfte.

Über die Hälfte der Todesfälle waren Geimpfte. Besonders hoch der Anteil der fertig doppelt Durchgesprizten.

Das ist der eindeutige statistische Beweis, dass die Impfung exakt gar keinen Nutzen hat. Man hat zwei gleich große Gruppen, die eine geimpft und die andere nicht, und in bedien Gruppen besteht die gleiche Chance, sich zu infizieren, und die gleiche Chance, an der Infektion zu sterben. Eindeutig bewiesen. Das kann kein „Faktenchecker“ mehr wegschwurbeln, das steht da schwarz auf weiß.

Ganz im Gegenteil, wenn man die Daten anschaut wird man erkennen, dass die statistische Wahrscheinlichkeit, nach einer Infektion zu sterben, bei der Gruppe der fertig Geimpften besonders hoch ist:

Ungeimpfte: 35.521 Infizierte, 34 Tote. Mortalität: 1 Promille.

Fertig Geimpfte: 4.087 Infizierte, 26 Tote. Mortalität: 6 Promille. Also ist nach der zweiten Impfung die Mortalitätsrate um das Sechsfache höher als bei der Gruppe der Ungeimpften.

Und wo genau ist jetzt die angebliche und permanent angepriesene über-90-prozentige Wirkung der Gentechnik-Suppe, die als Begründung dafür dient, dass eine Notzulassung unbedingt erforderlich ist, Kollateraltote schulterzuckend hinzunehmen sind und auch Kinder durchgespritzt werden müssen? Sie ist ebenso nicht existent wie esdie Triage auf den Intensivstationen war, die Berge von Särgen, der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, die Superspreader-Demonstrationenund wie all die Märchen noch heißen. Es entpuppt sichalles als Lüge.

Alles.

Wie soll ich diesen Politknechten und Millionen kassierenden Plünderern, mafiösen Abkassierern und permanenten Lügnern und Betrügern auch nur noch eine einzige ihrer Aussagen glauben, wenn ich täglich in ganz offiziellen Rechnungshofberichten, Gesundheitsamtsstatistiken und wissenschaftlichen Studien nachlesen kann, dass sie bisher an keiner einzigen Stelle auch nur halbwegs die Wahrheit gesprochen haben? Von ihren gekauften willigen Schreibhuren nicht zu reden. Und wie soll ich Vertrauen in einen Impfstoff bekommen, wenn ich die (von diffamierten Experten vorausgesehenen) Kollateralwirkungen sehe, die Nutzlosigkeit statistisch bewiesen bekomme und die Hersteller der Brühe, von der schon mal extrem verunreinigte Schmuddel-Chargen entsorgt werden müssen, immer noch Märchen von „fast 100% Wirksamkeit“ erzählen? Nein, solange diese Leute dieses Gebräu betrommeln und sogar versuchen, mit Zwang in mich und meine Kinder hineinzupumpen, ist das für mich sogar eine Bestätigung, alles Notwendige unternehmen und ertragen zu müssen, um meine Familie vor diesen Verbrechern zu beschützen.

Das Leben meiner Kinder geht vor alles. Absolut alles.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.