Kommentar zu Aus eigenem Aufmarsch rasch losschlagen von André_Möller

Wie der Autor richtig schreibt, war der Plan Schukows eine Reaktion auf den Aufmarsch der Wehrmacht an den Grenzen der UdSSR. Solcherart Pläne unter vielen zu entwickeln und zu verfechten ist die Aufgabe jedes Generalstabs. Also nichts Weltbewegendes. Ernsthaft hat niemand an solch einer Operation gearbeitet. Das Inferno vom 22.06.1941 beweist dies eindeutig. Das finnische Desaster war den Obersten in der UdSSR in guter Erinnerung. Der Zustand der Roten Armee war für Militärs und insbesondere Schukow bekannt: für größere Unternehmen nicht brauchbar. Die Säuberungen waren gerade erst vorbei. Die gesamte Elite eliminiert. Ausbildung und Führung mehr als mangelhaft. Diese Mängel wurden erst im Kriege angegangen. Alles andere ist ziemlicher Blödsinn und der Wunschtraum von Einigen. Aus einem einzigen Dokument des Generalstabs irgendwas zu folgern ist schwierig bis unmöglich, zumal zu Stalins Reaktion darauf nichts bekannt ist.
Der Schuldkomplex, der in Dtl. abgefeiert wird, steht auf einem anderen Blatt. Da kann ich dem Autor sehr gut folgen.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.