Kommentar zu „Irgendwann wird alles explodieren – und dann werden die Löwen kommen“ von Jens Fleischhauer

Als Antwort auf Jens Fleischhauer.

Als Ergänzung: Die von allen geliebte „Antifa“ darf natürlich straffrei Gewalttaten ausüben, besonders gegen AfD-Politiker, da werden alle politischen Augen zugedrückt durch alle Parteien – es gibt keinen Empörungssturm in den „a“-sozialen digitalen Medien wie Twitter usw., das heißt: Mord und Totschlag gegen Andersdenkende ist gedanklich schon akzeptiert. Wie ich schonmal sagte, aus dem Denken kommt das Handeln, und wenn zukünftig ein sogenannter „Rechter“ oder AfD-Politiker ermordet wird, werden vermutlich alle zustimmend schweigen….. so unter dem Motto: „selber Schuld“. Im Gegensatz zur Weimarer Zeit vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten waren die Straßenkämpfe der SA mit den damaligen Kommunisten noch öffentlich. Heutzutage vollzieht sich der ideologische Kampf mit Nichtregierungsorganisationen und vermeintlich unabhängigen Stiftungen, die vom Staat unsinnigerweise mit Millionen unterstützt werden, sozusagen im Geheimen und im Internet. Was ich nicht verstehe, dass ein „Shitstorm“, („Scheißsturm“) die Macht hat, dass Menschen ihre Überzeugung, die sie zuvor öffentlich gemacht haben, verleugnen und sich danach aus Angst vor Konsequenzen entschuldigen…..

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.