Die Vergemeinschaftung der Verantwortung


• Weiterlesen •

Wie zu erwarten springt der Staat und damit jeder Steuerzahler für jene Bürger ein, die sich ab 2015 und fortführend als sogenannte Flüchtlingsbürgen in Szene gesetzt hatten. Ihre Geltungssucht, ihr naives Gutmenschentum, ihre fehlgeleitete Übernächstenliebe und ihre Dummheit sind nicht mehr nur ihre Probleme, sondern die aller Steuerzahler der Bundesrepublik Deutschland. Überrascht sollte man über die Entscheidung von Bund und Ländern nicht sein. Dass diese jetzt quasi das ganze Konzept der Bürgschaft und die individuelle Verantwortung, die ja die ideelle Grundlage darstellt, über den Haufen werfen, hat man kommen sehen. Was sind schon 21 Millionen Euro mehr angesichts der vielen Milliarden, die zur unmittelbaren Bewältigung der Massenmigration seit 2015 in die Hand genommen werden?

Einundzwanzigmillionen. So viel Geld werden die meisten Menschen in diesem Land niemals selbst in Händen halten. 21 Millionen Euro hätte der Bund auch anderswo investieren können. Beispiele in Straßen oder bessere Anbindungen für ländliche Regionen. Aber lieber nimmt man ein Büschel Scheine in die Hände und verteilt, weil das Konzept der individuellen Verantwortung in einer durch und durch gleichgültigen Gesellschaft sowieso keinen Platz mehr hat. 21 Millionen Euro sind nur «Peanuts» auf dem Geldhaufen, der metaphorisch gesprochen vor unseren Augen angezündet wird.

Ideologisch folgt man hier in Deutschland mit dieser Ankündigung sowieso einer Linie, die seit Jahrzehnten gehalten wird: Kollektivschuld, kollektive Verantwortung und kollektive Gesinnung. Verantwortungsbewusstsein stärkt man hier mit diesem Vorgehen nicht bei den Menschen. Sie werden aus ihrer individuellen Verantwortung entlassen und ihre Dummheiten werden zu den Dummheiten aller.

In Deutschland nennt man das derzeit «Haltung zeigen», wenn alle sich an der Dummheit beteiligen sollen.

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:





5,00

Zahlungsmethode auswählen

Persönliche Informationen




Spendensumme:


€5,00

 

Bild: Pixabay

 

The post Die Vergemeinschaftung der Verantwortung appeared first on Young German.