Kommentar zu Nichts ist so bleibend wie ein vorübergehender Staatseingriff von aneagle

Das also ist es, was von Merkel bleibt und als Merkels Vermächtnis Bestand haben wird.
Nicht die gewaltigen wirtschaftlichen Fehlentscheidungen, die sozialen Verwerfungen, ab 2015 mit mutmaßlichen Rechtsbrüchen und die konsequente Veränderung der großen CDU zur nunmehr zweitstärksten gestaltenden Kraft in Deutschland.

Für ihr unrühmliches Mahnmal wird immer die Tatsache mittels des Infektionsschutzgesetzes die Axt an das Grundgesetz gelegt zu haben, gestaltend wirken. Dass der Traum vom Durchregieren eines jeden totalitären Politikers in Deutschland wieder Einzug hält, wird untrennbar mit Merkel verbunden bleiben.

Wenn es den Begriff eines unverhältnismäßigen Pandemiemißbrauches zu Lasten von Demokratie und Freiheit gibt, werden wir, dank Merkel, die Zeitzeugen dieses denkwürdigen Tatbestandes in Deutschland.

Folgt Frau Baerbock dem eingeschlagenen Weg , woran es angesichts der grünen Parteiprogrammatik wenig Zweifel gibt, werden wir alle erdenklichen fatalen Folgen dieser beklagenswerten Entwicklung für den Demokratieverfall der gesamten EU miterleben dürfen. Wir leben in interessanten Zeiten.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.