Kommentar zu Warum ich der Änderung des Infektionsschutzgesetzes nicht zugestimmt habe von Peter Keis

danke, Frau Pantel, für Ihre Standhaftigkeit und Ihren Mut.Sie legen auch ganz klar dar, wie der Umgang mit der „Pandemie“ angemessen und sinnvoll wäre.Endlich mal eine vernünftige und realitätsbewusste Frau in der Politik. Leider haben wir davon viel zu wenige, denn die meisten sind nur noch machtbesessen und darauf aus, dem Bürger ( natürlich sind auch Bürgerinnen gemeint ) ihren kruden Willen aufzuzwingen.Mit Klima- und Genderwahn kommen wir nicht weiter, sondern richten unsere Gesellschaft und vor allem die mittelständische Wirtschaft und das Kleingewerbe vollends zugrunde. Diese spielen aber sowieso keine Rolle mehr, wenn ich den Bericht über die Rede von CDU-Brinkhaus hinsichtlich des Ermächtigungsgesetzes richtig verstanden habe. Warum hat sich dieser Personenkreis nicht schon lange massiv gewehrt? Jetzt dürfte es zu spät dafür sein. Selbst schuld!
Frau Pantel ist direktgewählte Abgeordnete und daher vielleicht etwas „freier“ in ihrem Abstimmungsverhalten.Der Bundestagsabgeordnete in meinem Wahlkreis ist schon sehr lange immer direkt gewählt, hat aber trotzdem mit “ Ja“ für das Ermächtigungsgesetz gestimmt.Dabei ist er Mitglied der „Mittelstandsvereinigung“ oder ähnlichem innerhalb der CDU Warum schadet man der eigenen Klientel? Warum diese Unterwürfigkeit unter Merkels Kommando? Hoffentlich bekommen das viele Wähler hier mit, damit er künftig kein Direktmandat mehr erhält. Oder bekommt er für die Unterwürfigkeit einen guten Listenplatz? Hoffentlich reicht auch der nicht mehr aus, wenn es mit CDU/CSU – verdient – den Bach runtergeht.Viel Spaß als Juniorpartner unter einer Kanzlerin Bärbock.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.