Fidesz ist nicht allein in Europa: Katalin Novák antwortet auf Vorwürfe von Manfred Weber

Die deutsche Zeitung Die Welt hat eine Antwort von Katalin Novák an Manfred Weber, den Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europäischen Parlament, veröffentlicht, nachdem dieser Fidesz kritisiert hatte.

In einem früheren Brief schrieb Weber, dass Fidesz durch den Austritt aus der EVP zur extremen Rechten übergegangen sei und sich mit der deutschen Partei Alternative für Deutschland (AfD) verbündet habe, die ebenfalls extremistisch sei.

In ihrer Antwort auf Manfred Webers Vorwürfe wies die stellvertretende Fidesz-Vorsitzende Katalin Novák darauf hin, dass es in Europa immer mehr Menschen gibt, die glauben, dass konservative Werte wie die traditionelle Familie und die christliche Kultur von der EVP nicht mehr vertreten werden.

Diese Menschen, die sich dem liberalen Mainstream widersetzen, fühlen sich zu Recht von den liberalen Medien stigmatisiert“, schrieb Novák. Sie wies zudem darauf hin, dass Fidesz in diesem Kampf nicht allein ist, wie das jüngste Treffen zwischen Matteo Salvini, Mateusz Morawiecki und Viktor Orbán gezeigt hat.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei MAGYAR HÍRLAP, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.