Gekaufte Medien – ZurZeit Ausgabe Nr. 15

Wie jede Woche dürfen wir Ihnen unsere aktuelle Ausgabe des Wochenmagazin ZurZeit präsentieren. Diesmal mit folgenden Thema:

Wer zahlt, schafft an! Gekaufte Medien

  • Werner Reichel und ­Bernhard Tomaschitz: Geldregen für linke Medien Seite 30–39
  • Norbert Bolz im ZZ-Gespräch Seite 34–37
  • Der österreichische Presserat: Ein seltsamer Privatverein Seite 38–39

Gastkommentare und Interviews:

Was gibt es sonst noch zu lesen?

  • Werbeverbot: Heino ist zu deutsch Seite 4
  • BLM-Gründerin kauft Luxusvilla Seite 5
  • Editorial: Regierungsmotto­ – Augen zu und durch! Seite 6–7
  • Tiefer Staat: „Machtrausch“ der ÖVP Seite 8–9
  • Türkis–grüne Corona-Dilettanten Seite 10–11
  • Anschober-Rücktritt: Von Anfang an überfordert Seite 13
  • Marxismus: Wahl­programm der Grünen Seite 16–17
  • Im EU-Migrationspakt ­lauern viele Fallen Seite 18
  • Ecuador: Rechter gewinnt Präsidentenwahl Seite 20
  • Nicht nur die Briten ­trauern um Prinz Philip Seite 20
  • Der Westen und Kiew ­provozieren Russland Seite 21–23
  • Weltweite Mindeststeuern: Gefährliche Tendenz Seite 26–27
  • Andreas Mölzer: Medien in der Zeitgeist-Sklaverei Seite 43–44
  • Erster Weltkrieg: Verborgene Geschichte Seite 41–42
  • Frauenwahlrecht in Appenzell Seite 46–47
  • „Great Reset“: Neue Weltordnung Seite 51–52
  • ORF-Quotenflopp „Starmania“ Seite 54

Und noch vieles mehr…

Wir bieten wöchentlich freie und unabhängige Berichterstatung, mit einem politisch unkorrekten Zugang.

Neugierig geworden, dann lesen Sie uns 4 Wochen, unverbindlich und kostenlos, mit dem GRATIS-Probe-Abo.Wenn Sie bereits ein E-Paper-Abo geht es hier zur aktuellen Ausgabe der ZurZeit.

[Autor: Bild: – Lizenz:-]

Der Beitrag Gekaufte Medien – ZurZeit Ausgabe Nr. 15 erschien zuerst auf ZurZeit.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.