Große Nachfrage nach E-Autos in China

Im letzten Jahr ist die globale Nachfrage nach Elektroautos und Plug-In-Hybriden massiv gestiegen [siehe Bericht »n-tv«, »Zeit-Online«]. Sie ist auf 2,1 Millionen gewachsen. Der Marktanteil stieg auf 2,4 Prozent aller Neuzulassungen. Für 2019 wird ebenfalls mit einer massiven Steigerung der Nachfrage gerechnet.
Rund 60 Prozent der weltweiten Nachfrage kommen aus China. Dort seien rund eine Million Elektroautos  verkauft worden. In den USA wurden über 360.000 E-Autos verkauft. In Deutschland sei die Nachfrage auf rund 68.000 E-Autos gestiegen. Die größte Nachfrage gibt es in Norwegen. Dort ist schon jedes zweite neu zugelassene Auto ein E-Auto.
Haupttreiber der Entwicklung ist das US-Unternehmen Tesla, dass derzeit in Shanghai ein riesiges Autowerk baut. In Deutschland wird die Entwicklung der E-Autos vor allem von Audi und Daimler vorangetrieben.
Ab 2020 werden wohl die neuen EU-Klimavorgaben den Verkauf von E-Autos weiter beschleunigen. Ein Problem bleibt jedoch nach wie vor die Infrastruktur an Ladestationen.

• Weiterlesen •