Gegen Macron und Merkel: Victor Orbán will sein Land vor Massenmigration schützen

»Es wird zwei Zivilisationen in Europa geben – eine christliche und eine halb-islamische« – das verkündete vor wenigen Tagen der ungarische Ministerpräsident Victor Orbán [siehe Bericht »Daily Mail«]. 
Orban erklärte, dass er sein Land vor der EU-Politik und Macrons Plänen schützen wolle: Er wolle keine Massenmigration in sein Land lassen.
Unterstützt wird Orbán von der neuen Achse Rom-Warschau. Matteao Salvini hatte vor wenigen Tagen bei seinem Besuch in Polen ebenfalls davon gesprochen, dass die migrationskritischen und wertekonservativen Kräfte in Europa zusammenhalten müssten, um der Politik von Emmanuel Macron und Angela Merkel ein Gegengewicht zu stellen. Die Achse Paris-Brüssel-Berlin dürfe nicht die Politik in der EU allein dominieren.
Orban lobte daher Salvinis Vorschläge, eine Gegenachse zu bilden, explizit. Ungarn und Polen hatten auch gegen den Globalen UNO-Migrationspakt gestimmt, und Italien war der Abstimmung fern geblieben.

• Weiterlesen •