Söder – „Als ‚Laggl‘ bezeichnet man in Franken einen langen, haarigen, ungehobelten Burschen“

Was immer von Söders Amtszeit als Ministerpräsident übrig bleiben wird, an seine negativen Verdienste um die bayerisch-tirolischen Beziehungen werden sich die Tiroler noch lange nach dem Ausscheiden des fränkisch-bayrischen Lackls aus der Politik erinnern, weil er ebenso grob wie nachhaltig alte Vorurteile wiederbelebt hat. In der Corona-Zeit ließ Söder keine Gelegenheit aus, um auf der Tiroler Seele herumzutrampeln. Alleine seine verbalen Ausfälle gegen Ischgl sind Legion. Für viele, nicht nur in Tirol, sondern in ganz Österreich und über Südtirol ins Trentino bis nach Graubünden hat Söder das Klischee „Saupreuß“ wiederbelebt, hier in der Verfeinerung: Saupreiss, boarischer.

Der Beitrag Söder – „Als ‚Laggl‘ bezeichnet man in Franken einen langen, haarigen, ungehobelten Burschen“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.