Hampel: Henning-Wellsow demonstriert die Ignoranz der Linken

Berlin, 5. März 2021. In einem Interview forderte die neue Vorsitzende der Linkspartei, Hennig-Wellsow, Auslandseinsätze der Bundeswehr zu beenden, konnte aber auf Nachfrage nicht sagen, welche sie meint. Der außenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Armin-Paulus Hampel, äußert sich dazu wie folgt:

„Gerade an dem Tag, an dem der Deutsche Bundestag über die Zukunft von mehr als 1200 Soldaten in Afghanistan berät, entlarvt ein Interview mit Frau Henning-Wellsow die unverantwortliche Ignoranz der Linken gegenüber der Realität unserer Soldaten und zeigt die ideologische Sichtweise auf die Außen- und Sicherheitspolitik Deutschlands. Wer den Unterschied zwischen einem Kampfeinsatz und einer Friedensmission nicht kennt disqualifiziert sich für jegliche bundespolitische Verantwortung und stellt sich selbst ins provinzielle Abseits.

Eine neue Chefin der linken Bundespartei, die sich in der Öffentlichkeit auf für Deutschland wichtiges außen- und sicherheitspolitisches Terrain begibt, sollte ein Mindestmaß an Sachkenntnis besitzen. Das eklatante Unwissen über wesentliche Parameter der Bundeswehreinsätze im Ausland ist nicht nur gefährlich, sondern auch eine absolute Respektlosigkeit gegenüber unseren Soldaten im Einsatz.

Wir sind entschieden gegen Auslandseinsätze aber wir versagen nicht unseren Respekt gegen die Leistung unserer Soldaten in den momentanen Einsätzen.“

Der Beitrag Hampel: Henning-Wellsow demonstriert die Ignoranz der Linken erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.