Nach Impfung: Zahl der Sterbefälle in Altenheimen explodiert

Und wieder bestätigt sich eine „Verschwörungstheorie“  von „Corona-Leugnern“: Die Impfungen gegen das Virus sind brandgefährlich bzw. Das behaupten nicht irgendwelche „Covidioten“ sondern wird durch statistisches Zahlenmaterial belegt. In Altenheime hat sich die Sterberaten in den Wochen nach Impfbeginn dramatisch vervielfacht wie untenstehende Statistik zeigt.

Alles nur „Zufall“

Das scheint jedoch die dafür verantwortlichen Politiker und „Experten“ wenig zu beeindrucken. Diese Leute behaupten, dass das mit den Impfungen nichts zu tun habe – das sei eben alles nur Zufall. Gut möglich, dass demnächst behauptet wird, die seien allesamt an Corona verstorben, da zu wenig geimpft wurde. Das Sprichwort „Wer’s glaubt wird selig“ erfährt hier seine praktische Bestätigung. Nicht immer, aber immer öfter.

Die hier gezeigten Statistiken sind naturgemäß unvollständig. Fälle, wie von unserer Redaktion beispielsweise bereits am 24. Jan. 2021, also 3 Wochen nach beginn der Impfungen, veröffentlicht, sind da nicht enthalten:
„Impf-Tote plötzlich „Corona-Opfer“ – Nachdem 25% der Geimpften in Seniorenheim starben“

Quelle:

Die Zahlen sind Originaldaten vom RKI und sind über eine API-Schnittstelle von einem Bekannten von Jan-Peter Wöbking gesammelt worden.
Er hat mit ihm telefoniert und steht aktuell in Kontakt mit Prof. Hockertz und Prof. Bhakdi.
Die Datensammlung (ich.bingenervt.de/Altenheime.xlsx) wird täglich aktualisiert. Es ist nur die Spitze des Eisberges. Quelle: sein Account in FB

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.