Die letzte Hoffnung Freitagabends: der Staatsanwalt soll‘s richten

Die Gesellschaft muss mit der sich drehenden Spirale der Gewalt zurechtkommen, also schraubt man erstmal die gefühlte Sicherheit auf dem Bildschirm rauf. Was früher ein ordinärer KHK (Kriminalhauptkommissar) mal so neben der Pflege seiner Goldfische (Erik Ode) erledigen konnte, was Götz George noch stolpernd zwischen dem letzten und dem nächsten Hangover gestemmt bekam, dazu brauchen ARD und ZDF in dreistelliger Zahl antretende Bataillone (50 alleine für den Tatort) aus Ermittlern, Schnüfflern, Pathologen, Psychologen und Cops, von Amsterdam bis Istanbul, Rosenheim bis Schweden. Ein schier unaufhörlicher Reigen aus Sokos, Ermittlerinnen und Kriminalistinnen.

Der Beitrag Die letzte Hoffnung Freitagabends: der Staatsanwalt soll‘s richten erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •