Kommentar zu 1 Jahr Corona: Versuch einer zukunftsorientierten Bestandsaufnahme von Falke

Eine im Allgemeinen recht gute Zusammenfassung, allerdings mit – zumindest – zwei auffälligen (euphemistisch ausgedrückt) Ungenauigkeiten:
1. “Allerdings verhallen solche Appelle mit der Zeit, und Gegner des Lockdowns verunglimpfen sie verantwortungslos als unnötige Verängstigung der Bevölkerung”. Mit “solchen Appellen” meint der Autor “mit großem Ernst verkündete Hinweise auf die Heimtücke und Gefährlichkeit des Virus” – offenbar die Warnung des Bundeskanzlers vor 100.000 Toten sowie, dass jeder so jemanden kennen wird. Nun, wenn das keine unnötige Verängstigung der Bevökerung war, was dann? Vielleicht eine “nötige”?
2. “… hervorragend gegen die Infektion mit dem Coronavirus schützende Impfstoffe …” Glatte Fehlinformation; das behaupten nicht einmal die Erzeuger. Die Impfstoffe schützen eben genau nicht vor einer Infektion (und damit auch nicht vor einer Weitergabe), sie sichern lediglich einen leichten Verlauf der Krankheit.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.