„Sexistische Gewalt“ bei Germany’s Next Topmodel

(Gastautor) Von Ulrike Prokop. Familienministerin Franziska Giffey beklagt „sexistische Gewalt“ wegen eines freizügigen Shootings bei Germany’s Next Topmodel. Ernsthaft? Was soll an dieser woken Sendung (neuerdings alle Geschlechter und Kleidergrößen erlaubt) noch „sexistisch“ sein? Als problematisch ist hier nicht die Entblößung der Körper, sondern die Entblößung der Seelen der Kandidatinnen zu betrachten. Denn bei diesem wochenlangen Dauer-Bewerbungsgespräch verkommt jede Geste zur Pose.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.