Kommentar zu Hessische Landesregierung: Muezzinrufe brauchen keine Genehmigung von Thomas B.

Als Antwort auf Winkelried.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Es ist z. Zt. nur äußerst unklug nur in eine Richtung zu zeigen. Verkaufen kann man das Ganze erst, wenn auch die „anderen“, in diesem Fall die Christen, mit angesprochen sind. Und die Kirche will ja auch alles erneuern, da darf sie dann auch vor der selbst ausgeführten Ruhestörung an Sonn- und Feiertagen keinen Halt mehr machen.

Womöglich gibt es da auch schon längst eine Gottesdienst-App mit dem wundervollsten Geläut?

Man stelle sich vor, das Handy ertönt in schönstem Glockengeläut, und wenn man es anmacht, lächelt einem Bedford-Strohm zu. Kardinal Karl Marx kann ja nicht lächeln. Kann ein Tag schöner beginnen?

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.