Kommentar zu Impfung für alle? von Falke

Eine Sache muss unbestritten sein: Von dem Augenblick an, da eine Impfung für jeden verfügbar ist, muss es wieder die völlige Freiheit geben, also die komplette Aufhebung aller “Corona-Beschränkungen”. Denn dann ist jeder für sich selbst verantwortlich und kann sich durch eine Impfung schützen. Tut er das nicht – sein eigenes Risiko, da muss niemand anderer mehr auf ihn (durch Maske, Abstand usw.) Rücksicht nehmen. Hoffentlich habe ich mich insofern verständlich ausgedrückt, dass ich natürlich absolut gegen einen (auch indirekten) Impfzwang bin. Der wäre ja in so einer Situation auch nicht nötig.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.