Springer: Gläserner Bürger – Millionenfacher Kontoabruf durch Behörden

Berlin, 24. Februar 2021. Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Bezugnahme auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion heute berichten, haben staatliche Stellen im vergangenen Jahr erstmals mehr als eine Million Mal Auskunft über Bankkonten von Menschen in Deutschland eingefordert.

So führte das Bundeszentralamt für Steuern 2020 insgesamt 1.014.704 Kontenabfragen durch. Über die Jahre bekamen immer mehr Behörden die Möglichkeit, Bankkonten von Bürgern zu ermitteln. https://presse-augsburg.de/ueber-eine-million-behoerden-abfragen-von-kontodaten-2020/700494/

Dazu sagt der Sprecher für Arbeit und Soziales der AfD-Bundestagsfraktion, René Springer:

„Staatliche Behörden haben die Möglichkeit des Kontoabrufs in den letzten Jahren immer weiter ausgedehnt. Vielen Bürgern ist vermutlich nicht bewusst, welches bedenkliche Ausmaß die Kontoabfragen inzwischen erreicht haben. Die häufig geäußerte Angst, zum gläsernen Bürger zu werden, ist angesichts dieser Entwicklung völlig gerechtfertigt.“

Der Beitrag Springer: Gläserner Bürger – Millionenfacher Kontoabruf durch Behörden erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.